Inhalt anspringen

Niederzier

Am Samstag, 3. September 2022 findet der 10. Kunst- und Handwerkerinnenmarkt am Rathaus in Niederzier statt.

Am 3. September 2022 ist es endlich wieder so weit

Nach dem Erfolg des letzten Jahres findet der Handwerkerinnenmarkt mit rund 100 Ständen zum 10. Mal am Niederzierer Rathaus, in der Zeit von 10:00-18:00 Uhr statt.

Durch die Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Niederzier, Anja Schönen und Eva Bozkir, wird der Markt organisiert. Gemeinsam freuen sie sich mit Bürgermeister Frank Rombey darüber, dass sie zahlreiche Ausstellerinnen gewinnen konnten, die ihr Handwerk präsentieren wollen.

Unterstützung von Kultur und Wirtschaft

Ziel ist es, das Kulturleben der Gemeinde zu beleben und die Wirtschaft vor Ort zu unterstützen. Dass dies gelingt, zeigen die kontinuierlich steigenden Besucherzahlen.

Große Vielfalt

Sehr vielfältig wird der Markt sein. Neben kunsthandwerklichen Produkten findet man auch Gegenstände des täglichen Gebrauchs wie

  • Schmuck
  • Accessoires
  • Handtaschen
  • Filzhüte
  • selbst gemachte Seife
  • Trockengestecke
  • Kindersachen
  • schöne Geschenke
  • Keramik
  • und vieles mehr.

Es ist schön, dass sich der Markt inzwischen fest etabliert hat und Ausstellerinnen von nah und fern, sich für den Markt bewerben und ausstellen wollen. Die Stände weisen eine sehr gute Qualität und Vielfalt auf.

Eine kleine Auswahl aus dem breiten Angebot, das am 3. September zu sehen sein wird und erworben werden kann.

Unterhaltungsprogramm wird geboten

Eröffnet wird der Markt offiziell um 11:00 Uhr durch den Bürgermeister und die gemeindliche Musikschule unter der Leitung von Evi Gaul. Die Musikschule wird mit den unterschiedlichsten Gruppen (Hit Kids, AWO- Chor, Kinderchor, taf etc.) den Markt den ganzen Tag bis zum Ende musikalisch begleiten.

Auch Kinder kommen nicht zu kurz. Sie haben die Möglichkeit, selbst kreativ zu werden am Stand der gemeindlichen Kindergärten bzw. Familienzentren. Besonders freuen sich die Veranstalter darüber, dass folgende gemeindliche Institutionenden den Markt unterstützen:

  • Wohnanlage Sophienhof gGmbH
  • AWO Huchem-Stammeln
  • Förderverein der Kita Neue Mitte
  • OGS Niederzier

Kulinarische Besonderheiten und mehr

Die Integrationsarbeit, die KG Frohsinn Oberzier, die AWO Huchem-Stammeln und die Gesamtschule Niederzier werden für das leibliche Wohl sorgen. Cocktails, gemixt vom Jülicher Damen-Lions-Club, und  weitere Spezialitäten werden das kulinarische Angebot abrunden. Der Erlös wird ausschließlich sozialen Zwecken zufließen.

Alle Teilnehmer des Marktes wünschen sich eine rege Resonanz und freuen sich auf Ihren Besuch bei hoffentlich guten Wetterbedingungen.