Inhalt anspringen

Niederzier

Grußwort des Bürgermeisters zum Weihnachtsfest und zum Jahreswechsel

zum Weihnachtsfest und zum Jahreswechsel

Bürgermeister Frank Rombey

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Weihnachten und der Jahreswechsel stehen vor der Tür. 
Ein intensives und ungewöhnliches Jahr neigt sich dem Ende zu.

Die Pandemie hat in einer sicherlich nicht für möglich gehaltenen Art und Weise unser Leben verändert. In jeder Krise steckt jedoch auch eine Chance für neue positive Entwicklungen. Und so fällt ein Rückblick auf das Jahr 2020 nicht ausschließlich negativ aus. 

Gemeinsam haben wir in diesem Jahr bereits einige Phasen durchlebt. Den Lockdown im Frühjahr, Lockerungen im Sommer und aktuell den „Lockdown-Light“.

Jeder Einzelne ist durch die Auswirkungen der verschiedenen Maßnahmen betroffen. Corona hat das kulturelle, gesellschaftliche und private Leben aller Bürgerinnen und Bürger maßgeblich beeinflusst. Die Vereine und Vereinigungen, die Gastronomie, die Freiwillige Feuerwehr, die Kultur- und Veranstaltungsbranche und nicht zuletzt viele Familien beim Thema Kinderbetreuung wurden und werden durch dieses Virus auf eine harte Probe gestellt. Vielen Menschen droht aufgrund der Kontaktbeschränkungen die Vereinsamung oder der Verlust des Arbeitsplatzes.

WIR in Niederzier gehen gemeinsam durch diese Zeit und halten zusammen! Das macht mich sehr stolz!

Mein persönlicher Dank gilt den zahlreichen Menschen in unserer Gemeinde, die sich ehrenamtlich engagiert haben und dies fortwährend tun. 

Die Bürgerinnen und Bürger im gesamten Gemeindegebiet unterstützen sich gegenseitig in vorbildlicher und vielfältiger Art und Weise. 

Dank des großen ehrenamtlichen Einsatzes vieler Niederziererinnen und Niederzierer werden beispielsweise älteren Mitmenschen notwendige Einkäufe ermöglicht, unzählige Schutzmasken gefertigt oder durch verschiedene Aktionen unseren Jüngsten ein Stück Normalität ermöglicht.

Ein großer Dank gilt ebenso den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in unseren Kindergärten, Schulen sowie in unseren Seniorenheimen. Ihre Arbeit wird durch immer wieder neue Verordnungen und Vorschriften deutlich erschwert.

Geben Sie bitte weiterhin Acht aufeinander. Dies kann zum Beispiel ein Anruf bei einer alleinstehenden Person in Ihrem Umfeld sein, ebenso die Einhaltung der Kontaktbeschränkungen, um einer weiteren Verbreitung des Virus entgegen zu wirken. Die täglichen Zahlen der Neuinfektionen entwickeln sich auch im Kreis Düren immer noch kritisch.

Durch diese Achtsamkeit zeigen Sie sich solidarisch mit den Pflegekräften, die Tag für Tag ihr Bestes geben, um den erkrankten Menschen die bestmögliche Versorgung zukommen zu lassen, sowie mit all denjenigen, die ihre Arbeit im Handel und bei Dienstleistungen im persönlichen Kontakt zu anderen Menschen verrichten. Auch diesen Menschen kann man nicht genug danken!

Auch wenn die bevorstehenden Feiertage sicher ein wenig anders ausfallen als üblich, wünsche ich Ihnen von Herzen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021. 

Ich verbinde diese Wünsche mit der Hoffnung, dass wir uns schon sehr bald zurück in die Normalität bewegen und uns wieder persönlich begegnen können.

Mit den besten Grüßen und bleiben Sie gesund!

Ihr 

Frank Rombey

Bürgermeister

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Niederzier