Ausweise & Pässe

Personalausweis

Allgemeine Hinweise

 

Deutsche Staatsangehörige, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, sind verpflichtet, im Besitz eines Personalausweises oder Reisepasses zu sein. 

 

Ab dem 12. Lebensjahr besteht die Möglichkeit einen Personalausweis zu beantragen.

Antragstellung

 

Eine persönliche Vorsprache ist zwingend erforderlich, da der Beantragung die Unterschrift geleistet werden muss.

 

Folgende Unterlagen werden benötigt

 

-          der alte Personalausweis oder Kinderausweis bzw. Kinderreisepass Sollte keine alter Ausweis mehr vorhanden sein: Reisepass, oder eine Geburtsurkunde (evtl. Stammbuch)

-           ein aktuelles Biometrietaugliches Passfoto mit hellem Hintergrund

-           evtl. Heiratsurkunde (bei Namensänderung aufgrund der Eheschließung)

 

Gültigkeit

 

-          6 Jahre Gültigkeit bei Personen, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben

-          10 Jahre Gültigkeit bei Personen nach Vollendung des 24. Lebensjahres

 

Abholung

 

Der Personalausweis kann 2 – 3 Wochen nach Beantragung persönlich oder von einer bevollmächtigten Person abgeholt werden. Der bisherige Personalausweis muss vorgelegt werden.

 

Gebühren

 

-          28,80 € Neuausstellung des Ausweises wegen Ablauf der Gültigkeit

-          22,80 € Neuausstellung des Ausweises bis zum alter von 24 Jahren

Vorläufiger Personalausweis

Allgemeine Hinweise

 

Deutsche Staatsangehörige, die das 12. Lebensjahr vollendet haben und dringend einen gültigen Ausweis benötigen, können einen vorläufigen Personalausweis bekommen.

 

Antragstellung

 

Eine persönliche Vorsprache ist zwingend erforderlich, da bei der Beantragung die Unterschrift geleistet werden muss.

 

Folgende Unterlagen werden benötigt:

-          der alte Personalausweis oder Kinderausweis bzw. Kinderpasses Sollte kein alter Ausweis mehr vorhanden sein: der Reisepass, oder eine Geburtsurkunde (evtl. Stammbuch).

-          ein aktuelles Biometrietaugliches Passfoto mit hellem Hintergrund

-          evtl. Heiratsurkunde (bei Namensänderung aufgrund von Eheschließung)

 

Gültigkeit

 

Der vorläufige Personalausweis hat eine Gültigkeit von 3 Monaten. Es empfiehlt sich daher, mit der Ausstellung der vorläufigen Personalausweises gleichzeitig einen neuen Bundespersonalausweis zu beantragen.

 

Gebühren

 

Die Gebühr für die Ausstellung eines vorläufigen Personalausweises beträgt 10,00€.

Der vorläufige Personalausweis wird sofort nach Ausstellung ausgehängt.

Bitte beachten Sie, dass für die Einreise in verschiedene  Länder der vorläufige Personalausweis nicht ausreicht.

Informationen zu Einreisebestimmungen der einzelnen Länder erhalten Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

 

Reisepass / Vorläufiger Reisepass

Allgemeine Hinweise

 

Informationen zu Einreisebestimmungen der einzelnen Länder erhalten Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

 

Antragstellung

 

Eine persönliche Vorsprache ist zwingend erforderlich, da bei der Beantragung die Unterschrift geleistet werden muss.

 

Folgende Unterlagen werden benötigt:

 

-          alter Reisepass oder, falls nicht vorhanden, Personalausweis Sollte keine alter Ausweis oder Pass mehr vorhanden sein: eine Geburtsurkunde (evtl. Stammbuch).

-          Ein aktuelles Biometrietaugliches Passfoto

-          evtl. Heiratsurkunde (bei Namensänderung aufgrund der Eheschließung)

-          Jugendliche unter 18 Jahre müssen die Zustimmungserklärung beider Erziehungsberechtigter vorlegen.

 

Abholung

 

Der Reisepass kann 3 – 4 Wochen nach Beantragung persönlich oder von einer bevollmächtigten Person abgeholt werden. Der bisherige Reisepass muss vorgelegt werden.

Der vorläufige Reisepass wird sofort nach Antragstellung ausgehändigt.

 

Gebühren und Gültigkeit

 

Reisepass

37,50€ für Personen unter 24 Jahren (6 Jahre Gültigkeit)

60,00 € für Personen über 24 Jahren (10 Jahre Gültigkeit)

Expresspass – Grundgebühr zuzüglich 32,00€

Reisepass mit 48 Seiten für Vielreisende

59,50€ für Personen unter 24 Jahren (5 Jahre Gültigkeit )

82,00€ für Personen über 24  Jahren (10 Jahre Gültigkeit)

Maschinenlesbarer vorläufiger Reisepass

26,00€ (1 Jahr Gültigkeit)

Kindereinträge im Reisepass der Eltern

Durch die „Verordnung (EG) Nr. 444/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 28. Mai 2009 zur Änderung der Verordnung (EG)

Nr. 2252/2004 des Rates über Normen für Sicherheitsmerkmale und biometrische Daten in von den Mitgliedsstaaten ausgestellten Pässen und Reisedokumenten“ (Fundstelle) wurden die Mitgliedsstaaten verpflichtet, ab dem 26. Juni 2012 auch Pässe für Kinder in Form von Einzeldokumenten auszustellen.

Kindereinträge im Reisepass der Eltern werden daher mit Ablauf des 25. Juni 2012 ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen.
Aufgrund der zehnjährigen Gültigkeitsdauer von Reisepässen können sich Dokumente mit Kindereintrag aber noch bis Ende Oktober 2017 in Umlauf befinden. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument uneingeschränkt gültig. Die Streichung des Kindereintrages ist nicht erforderlich.

Die von der Änderung betroffenen Eltern sind verpflichtet, bei Auslands-
reisen rechtzeitig neue Reisedokumente für ihre Kinder bei der zustän-
digen Passbehörde zu beantragen. Als Reisedokument für Kinder stehen Kinderreisepässe, Reisepässe und -je nach Reiseziel- Personalausweis zur Verfügung. Dies gilt auch für Reisen innerhalb der Europäischen Union bzw. für den so genannten „Schengen-Raum“. Auch wenn in diesem Gebiet die Grenzkontrollen ausgesetzt sind, entbindet dies die Reisenden nicht von der Pflicht, ein gültiges Dokument mitzuführen.

 

Kinderreisepass

Allgemeine Hinweise

 

Ein Kinderreisepass ist ein maschinenlesbares Reisedokument für Kinder und ersetzt den bisherigen Kinderausweis. Bitte beachten Sie, dass ihr Kinderreisepass nicht von allen Staaten anerkannt wird. Informationen zu Einreisebestimmungen für einzelne erhalten Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes. Wenn Sie im Besitz eines Kinderreisepasses für ein Kleinkind mit Foto sind, kann ein aktuelles Foto nachträglich eingefügt werden.

 

Folgende Unterlagen werden benötigt:

 

-          Geburtsurkunde

-          Evtl. bereits vorhandener Kinderausweis

-          Ein von beiden Elternteilen bzw. Sorgeberechtigten unterschriebener Antrag

-          Ein Biometrietaugliches Passfoto

Seit dem 01.11.2005 müssen Kinderreisepässe, unabhängig vom Alter des Kindes, mit einem Foto versehen werden. Beachten Sie bitte die neuen Reglungen in der Fotomustertafel der Bundesdruckerei, Bei Kindern bis zum vollendeten 10. Lebensjahr sind Abweichungen bei der Gesichtshöhe und im Augenbereich zulässig.

     -     bei Kindern ab 6 Jahren  ist die Vorsprache des Kindes
           erforderlich, da der Kinder
pass  die Unterschrift des Kindes
           erhalten muss.

 

Liegen Bei der Beantragung des Kinderpasses alle erforderlichen Unterlagen vor, kann dieser sofort mitgenommen werden.

Gültigkeit

 

Der Kinderreisepass ist bis zum 6. Lebensjahr gültig, er kann dann bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres verlängert werden.

Hinweis: Der alte Kinderausweis kann nicht mehr verlängert werden.

 

Gebühren

 

Neuausstellung: 13,00€

Verlängerung / Änderung: 6,00€

Antrag auf Ausstellung eines Kinderreisepasses

 

Kontakt zur Gemeinde

Nutzen Sie bitte das Kontaktformular, wenn Sie uns eine Mitteilung schreiben möchten.
 

Bürgerservice

Hier erhalten Sie den richtigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen.